Reiseberichte und Referenzen unserer Kunden

 

Wir haben hier für Sie die Möglichkeit geschaffen, Ihre Urlaubseindrücke zu schildern und anderen Kunden nützliche Hinweise zu geben.

Wir würden uns freuen, zahlreiche Einträge in unserem Gästebuch zu erhalten und möchten Sie auch dazu aufrufen, Ihre Reiseberichte mit Fotos auf facebook zu posten.

 

Viel Spaß damit wünscht Ihnen Ihr montagne & mare - Team!

 

 

Buchen Sie bei uns Ihre individuelle Kalabrien-, Salina-, Apulien- oder Toskana-Reise! Rundum-Sorglos-Urlaub im Hotel, Ferienhaus, Ferienwohnung oder Agriturismo - inklusive Flug, Mietwagen und Fähre.
Buchen Sie bei uns Ihre individuelle Kalabrien-, Salina-, Apulien- oder Toskana-Reise! Rundum-Sorglos-Urlaub im Hotel, Ferienhaus, Ferienwohnung oder Agriturismo - inklusive Flug, Mietwagen und Fähre.
Buchen Sie bei uns Ihre individuelle Kalabrien-, Salina-, Apulien- oder Toskana-Reise! Rundum-Sorglos-Urlaub im Hotel, Ferienhaus, Ferienwohnung oder Agriturismo - inklusive Flug, Mietwagen und Fähre.
Buchen Sie bei uns Ihre individuelle Kalabrien-, Salina-, Apulien- oder Toskana-Reise! Rundum-Sorglos-Urlaub im Hotel, Ferienhaus, Ferienwohnung oder Agriturismo - inklusive Flug, Mietwagen und Fähre.
Buchen Sie bei uns Ihre individuelle Kalabrien-, Salina-, Apulien- oder Toskana-Reise! Rundum-Sorglos-Urlaub im Hotel, Ferienhaus, Ferienwohnung oder Agriturismo - inklusive Flug, Mietwagen und Fähre.
Anzeige: 1 - 10 von 266.
 

Beate Stolz-Märkl

Sonntag, 07.07.2019, 13:24

Liebe Frau Baumgartner,

danke für Ihre gute Beratung bei der Buchung des Capo d'Orso auf Sardinien! Bereits unsere Freunde haben letztes Jahr von der ausgezeichneten Wahl berichtet.
Leider mußten wir den Urlaub aus persönlichen Gründen nach 3 Tagen abbrechen. Wir können das ausgezeichnete eedback unserer Freunde zum Hotel jedoch nur bestätigen. Lage, Zimmer, Freundlichkeit von Service, Rezeption, Housekeeping etc. - alles bestens.
Besonders hervorheben möchten wir jedoch Ihre ausgezeichnete Unterstützung und persönliche Betreuung bei der Organisation der vorzeitigen Rückreise! Selbst an Pfingsten konnten wir Sie erreichen und uns in jeder Hinsicht auf Sie verlassen. Wir werden sicher wieder über Ihr Reisebüro buchen und Sie weiteren Freunden weiterempfehlen.
Herzliche Grüße

 

Silke Kaiser

silkekaiser1@gmx.de

Mittwoch, 12.06.2019, 11:11

Liebe Frau Baumgartner,


wieder einmal haben Sie sich übertroffen.
Toskana (04.-11.05.2019) ist unbeschreiblich schön.
Vielen Dank für Ihre Hilfe ein Hotel (NH Florence) in Florenz zu finden und danke das Sie die Buchung übernommen haben und wir ein tolleres Zimmer so bekommen haben. Mit dem Auto hat alles sehr gut geklappt. Allerdings wussten wir auf die Schnelle nicht wo wir parken sollen, da eine Straßenbahn am Hotel vorbei fährt.
Aber man muss direkt auf den Bürgersteig fahren, dann passt die Straßenbahn dran vorbei, dann kommt auch gleich einer aus dem Hotel und kümmert sich um das Auto. Das Frühstück im NH Hotel hat alles übertroffen, das kann man nur empfehlen. Verschiedene Obstsalate, frisch gepresster Saft, der immer wieder neu gepresst wird, aufmerksame Bedienungen.....sehr sehr lecker alles.
Das Zimmer war auch sehr schön. Die Dachterrasse konnten wir leider wegen dem Wetter nicht nützen, aber im Sommer sicher ganz toll.

Nach 2 Tagen ging es dann weiter nach Sarteano / Hotel Weingut La Savonna.
Es war wieder eine super Beratung mit einer wunderschönen Unterkunft.
La Sovanna ist sehr zu empfehlen, das Essen war ein voller Genuss. Es war alles so lecker wir waren froh das wir das dazu gebucht hatten.
La Savonna liegt sehr günstig und man kann sehr viel von dort aus erkunden,oder es sich auch am Pool gemütlich machen. Die Zimmer sind liebevoll eingerichtet mit alten Möbeln, das Bad ist neu und superschön.
Die Leute waren mehr wie nett und auch sehr hilfsbereit und immer sehr bemüht das alles perfekt ist.
Die Bedienungen waren allesamt super, immer sehr aufmerksam, der Chef des Hauses war sehr bemüht die Weinkarte seines eigenen Weines zu erklären und den Wein wunderschön im Dekantier zu servieren. Eine Weinverkostung wurde angeboten diese ist auch sehr zu empfehlen.
Es war eine wunderschöne Woche in einer wunderschönen Gegend. Vielen dank Frau Baumgartner für diese tolle Empfehlung und die komplette Abwicklung.

Das nächste mal wird wieder über Sie gebucht, das steht fest.

Liebe Grüße
Silke und Kai

 

Jochen Rüth

Donnerstag, 30.05.2019, 11:49

Montagne e Mare organisierte uns eine Woche im späten Mai auf Sizilien - mit Mietwagen und Unterkunft im "La Corte del Sole".
Der Ablauf der Reise hat reibungslos geklappt (wobei man sich am Flughafen Catania auf eine längere Wartezeit bei der Mietwagenübernahme einstellen muss - aber auch das geht vorbei...).
"La Corte del Sole" ist ein sehr schön renovierter alter Gutshof, der in ruhiger Umgebung am Rande eines Naturschutzgebietes liegt. Die Zimmer sind schön eingerichtet, die Organisation (Sauberkeit, Frühstück, Freundlichkeit, Service...) ist hervorragend. Zum Strand geht man etwa 20min zu Fuß entlang von Feldern. Es lohnt, die Umgebung zu erkunden, wobei wir gerne auch Zeit am Pool oder auf den netten Terrassen des Hauses zur Erholung verbrachten; zum Schwimmen im Meer waren uns Luft und Wasser noch zu frisch.
Empfehlen können wir die dort angebotene Exkursion auf den Ätna (das geht, wenn man will, bis auf fast 3.000m, also nicht unterschätzen und unbedingt warme Kleidung und natürlich Sonnenschutz mitnehmen!) mit einem Bummel durch Taormina sowie den Besuch des Naturschutzgebietes Vendicari. Mit dem Wagen lassen sich leicht die Barockstädte der Umgebung erkunden (wir waren in Noto und Ragusa); Mazamemi ist ein sehr sympathisches Dorf am Meer mit Restaurants und netten Geschäften.
Wir waren uns bewusst, dass wir lange nicht alle Möglichkeiten ausgeschöpft hatten, aber man braucht ja noch etwas für ein mögliches nächstes Mal...
Alles in Allem war es eine sehr erholsame sonnige Woche!

 

Sabine Magold

Montag, 17.12.2018, 12:42

Liebe Frau Baumgartner,
es war eine wunderbare Reise! Nicht zuletzt durch einige Ihrer Destinationen, die uns sehr gut gefallen haben.
Von der Schweiz in die Toskana, nach Gaiole und dann weiter nach Salerno, wo wir über Airbnb eine kuriose Unterkunft mit einer sehr freundlichen Gastgeberin gefunden hatten. Auf dem Weg nach Salerno durchfuhren wir Neapel und die Küste entlang, staunten wir über die unsägliche Schönheit, aber auch über die von Touristen überquellenden Orte Positano und Amalfi - es war nicht einmal möglich, irgendwo auszusteigen, weil kein Parkplatz verfügbar war.
Der Vesuv war leider in Wolken, aber Pompeji erwartete uns bei strahlendem Sonnenschein. Sehr eindrucksvoll, auch hier ungeahnte Touristenströme.
Mit Google Maps fanden wir dann unser Quartier in Castellabate, das L‘Approdo - ein sehr angenehmes Haus. Hier konnten wir am nächsten Morgen zum ersten (und letzten) Mal einen Swimmingpool benutzen.
Bevor wir dann Kampanien verließen Richtung Apulien besuchten wir die Tempel von Paestum - eindrucksvoll und wenig überlaufen.
Dann überquerten wir den Stiefel von West nach Ost und fanden mühelos das wunderschöne Quartier ‚Il Frantoio‘ - bei strömendem Regen. Hier durften wir sogar zwei Nächte verbringen - in der ehemaligen Sattlerei, wie wir erfuhren.
Der nächste Tag galt der Besichtigung von Ostuni, Bari und den Trulli-Häusern in Alberobello. Nach der zweiten Nacht müssen wir unser schönes Hotel wieder verlassen und fahren in Richtung Gallipoli. Leider regnet es wieder, trotzdem besichtigen wir Lecce und Otranto. Um unser Domizil ‚Il Corte Palmieri‘ zu erreichen, umrunden wir die Altstadt von Gallipoli gefühlte zwanzig Mal bis wir einen Italiener ins Auto laden, der uns die winzige Gasse zeigt, wo wir wohl die ersten und einzigen waren, die hier mit dem Auto vorfahren. Mit vielen hin- und zurück-Manövern bringen wir das Auto wieder aus der Gasse heraus und stellen es auf dem großen Parkplatz ab.
‚Il Corte Palmieri‘ ist ein Zauberhaus - wunderschön und die Betreiber sehr freundlich. Wir haben uns dort sehr wohl gefühlt und hätten gerne länger dort verweilt.
Wir umrunden dann den Golf von Tarant um unser nächstes Ziel Catanzaro zu erreichen - von Apulien nach Calabrien. Das Best Western ist ok - wir essen dort auch zu Abend. Historisch gibt‘s hier nicht viel zu entdecken, ist offensichtlich auch ein Urlaubsrevier für Italiener.
Und dann geht es endlich nach Sizilien. Mit der Fähre von Villa San Giovanni setzten wir über nach Sizilien und fahren an der Küste entlang nach Palermo. Mit Google Maps finden wir unser Hotel Mercure (die teuerste Unterkunft unserer Reise), gut geführtes Hotel mit gutem Frühstücksbüffet - alles ok. Man vermittelt uns auch eine Garage um die Ecke für 20 € am Tag. Wir machen erst zwei Stadtrundfahrten- historisches Palermo und modernes Palermo und am Nachmittag fahren wir mit dem Bus nach Monreale, bewundern den Dom, die Mosaiken und den traumhaften Blick vom Dach des Doms. Von Mafiosi sehen wir nichts, wir fühlen uns auch sehr sicher. Die Altstadt eignet sich gut zum Schlendern und shoppen. Und mit dem Stadtplan findet man sich gut zurecht.
Und nach der 2. Nacht heißt es wieder: packen! Auf dem Weg nach Noto/Lido besuchen wir Agrigent, Modica und Ortigia (die Altstadt von Siracusa). Noto/Lido finden wir ohne Probleme, nicht aber unser Quartier ‚Il Corte del sole‘. Unser Navi versagt und auch Google Maps ist ratlos. Inzwischen ist es dunkel und wir rufen im Hotel an. Rührenderweise schicken sie uns ein Auto mit deutschsprechender Dame, die uns den Weg vorfährt. Wir waren schon bis 100 Meter dran gewesen.
Ein wunderbares Haus, das wir am nächsten Tag gründlicher in Augenschein nehmen.
Hier würde man gerne einmal Urlaub machen! Aber auch hier heißt es am nächsten Morgen Abschied nehmen und weiter gehts nach Taormina. Auf dem Weg dorthin wollten wir eigentlich in Catania Station machen, aber es regnet in Strömen - bis Taormina, wo wir im 5. Stock des Grand Hotel San Pietro ein wunderbares Balkonzimmer beziehen - es regnet weiter. Erst am nächsten Morgen lichten sich die Wolken und auch die Sonne lässt sich blicken. Mit dem Hotelshuttle fahren wir ins historische Zentrum Taorminas - wunderhübsch mit seinen Gassen und ansprechenden Läden. Mit der Gondel fahren wir anschließend nach unten an den Strand, den man aber nicht entlanglaufen kann, weil alles Privatbesitz ist. Am Rande finden wir einen Weg zu einer Bucht, wo ein hübsches Ristorante zum Essen einlädt.
Am nächsten Morgen geht‘s weiter - es regnet! In Messina finden wir die Fähre erst nicht - es gibt eine alte Anlage, an die uns unser Navi führt und erst durch nachfragen finden wir die aktuelle Station.
Zurück in Kalabrien finden wir unser neues Domizil ‚Villa Vittoria‘ in Tropea nach einigen Irritationen. Sehr arme Regionen sind wir durchfahren, auch eine große Schafherde auf der Straße hat unseren Weg ein wenig aufgehalten. Aber unsere Villa ist sehr hübsch, die Damen an der Rezeption sehr freundlich und hilfsbereit. Ein kurzer erster Spaziergang durch den Ort, ein Wein auf dem großen Platz und zurück im Regen. Auf Empfehlung unserer Gastgeberin essen wir im ‚Convivio‘ zu Abend und sind sehr zufrieden. Am nächsten Tag erforschen wir Tropea, die auf den Felsen ‚geklebte‘ Stadt bis runter zum Strand. Das Wasser ist herrlich anzuschauen, zum Baden laden die Temperaturen dennoch nicht ein.
Für den nächsten Tag haben wir eine Schiffsfahrt zu den Liparischen Inseln gebucht. An den drei Inseln Vulcano, Lipari und Stromboli steigen wir aus. In Lipari werden wir von einem Taxifahrer ‚geködert‘, der uns in einer Stunde über die ganze Insel fährt - eine wirklich schöne Fahrt. Wir lernen wie Kapern aussehen, die an der Straße wachsen und wie das Wermutkraut riecht, das ebenfalls dort zu finden ist. Ebenso, dass die Bimsstein-Industrie früher mal hier ansässig war.
Ja, und damit ist unsere Reise fast zu Ende. Am dritten Tag heißt es wieder Packen und die 864 km zurück in die Toskana - noch eine Nacht in Castellina und dann ist wieder München unser Ziel.
Liebe Frau Baumgartner, es war eine tolle Reise. Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen kleinen Eindruck vermitteln, auch wenn ich nicht alle Sehenswürdigkeiten und Kirchen aufgezählt habe, die wir besichtigt haben. Die kennen Sie vermutlich besser als wir. Und wenn wir wirklich viel gesehen haben, so haben wir sicher noch mehr nicht gesehen.
Und wenn ich zukünftig etwas anders machen würde, dann die Intervalle etwas verlängern und immer mindestens zwei Übernachtungen einplanen. Besonders schade haben wir das im ‚Il Frantoio‘ und in Gallipoli empfunden.
Ihnen noch einmal unseren Dank für Ihre Bemühungen, besonders in dieser Kurzfristigkeit.

Herzliche Grüße aus Hamburg

Sabine + Thomas Magold

 

Andreas Spring

aenduspring@hispeed.ch

Sonntag, 16.12.2018, 13:31

Wir haben bereits zum zweiten mal bei Montagne & Mare gebucht und waren wie beim ersten mal sehr Begeistert.
Die Beratung ist top und die Wünsche werden förmlich von den Augen abgelesen.
Die Vorschläge bezüglich Unterkünfte waren sehr gut und wir haben eine super Auswahl erhalten. Ebenfalls sind die Unterkünfte welche über diese Reiseagentur angeboten werden stets zu empfehlen. Sie sind Familiär und wahre Schmuckstücke.
Wir werden sicher wieder über Montagne & Mare buchen.

Besten Dank für den entspannten Urlaub.

Familie Spring

 

Sandra Neumann

neumanni@gmx.de

Sonntag, 30.09.2018, 18:13

Cala di Volpe, Mai 2018

Einrichtung und Ambiente: sehr schön
Serviceleistungen: sehr gut (Sport/Unterhaltung) haben wir nicht genutzt
Mietwagen: hat sehr gut geklappt.

Insgesamt würden wir eine 1-2 vergeben. Leider ist der Strand sehr steinig und man braucht zum Baden Badeschuhe. Am Pool gab es immer ausreichend viele Liegen. Wir haben oben gewohnt und sind mehrfach täglich nach unten/oben gelaufen. Das mit dem Shuttleservice hat nicht geklappt. War aber nicht so schlimm (ich habe dann auch abends flache Schuhe angezogen).
Pool, Lage, Zimmer, Vegetation, Essen…. Alles perfekt! Wir waren auch von den günstigen Nebenkosten positiv überrascht (Wasser € 1,60, Wein € 8,-, jeweils pro Liter, Flaschenwein ab € 12,-
Leihbadetuch € 3,- Wir fahren bestimmt wieder hin. Kalabrien ist einfach wunderschön, vor allem das Meer und die Vegetation.

 

Brigitte Ehmann

Samstag, 29.09.2018, 16:09

Liebe Frau Baumgartner,

wir verbrachten einen traumhaften Urlaub im Cala die Falco, so eine wunderschöne Anlage, vielen Dank für das Upgrade, es war herrlich und wir genossen die Tage.
Das Personal war sehr nett und hilfsbereit, das Essen mit ganz viel frischem Fisch und das Dessert-Büffet ein Traum.
Die Anlage sehr gepflegt und wunderschön, der kleine Strand vom Hotel einfach super toll.
Vielen Dank für die Organisation und die Beratung.
Bin schon am überlegen was wir für nächstes Jahr buchen wollen, da rufe ich Sie dann mal an.


Liebe Grüße aus Achern senden
Brigitte und Herbert Ehmann

 

Sabine Geibel

Dienstag, 04.09.2018, 15:18

Liebe Frau Baumgartner,
unser Urlaub ist unglaublicherweise jetzt schon 2 Wochen vorüber.
Der Alltag hat uns zwar wieder, aber wir wollten Ihnen auf jeden Fall noch eine Rückmeldung geben.
Es war ein wunderbarer Urlaub. Alles hat perfekt gepasst. Der Shuttle-Service vom und zum Airport war rechtzeitig da und sehr freundlich. Das Mietauto wurde an unsere Unterkunft gebracht und später wieder abgeholt. Auch das hat toll funktioniert.
Unsere Unterkunft im B & B Villa Vittoria in Tropea war großartig. Wir waren alle (die Kinder auch) sehr begeistert. Die Zimmer sind toll, die Lage in der Stadt ist optimal, das Frühstück im Garten unbeschreiblich und das Personal so dermaßen lieb, hilfbereit, zuvorkommend! Unbeschreiblich! Besonders Rosella ist ein Schatz! Sie hat uns super Tips gegeben, viel erklärt und war einfach immer für uns da! Auch Ana Maria und die nette Lady, die morgens das Frühstück betreute (leider hab ich nie ihren Namen erfahren) sind wunderbar. Da ich nicht bei Booking.com oder TripAdvisor angemeldet bin, möchte ich Sie bitten, unsere Begeisterung an den Inhaber des B&B weiterzugeben. Wir haben beschlossen, dass wir auf jeden Fall in 2 Jahren nochmals dorthin möchten und können das B&B absolut empfehlen!

Auch der Wechsel in das Appartment in der Anlage Cala di Volpe war genau richtig. Die Anlage ist super gepflegt, das Personal zuvorkommend, das Essen auch lecker, aber die beiden Pools und das Meer sind einfach unbeschreiblich. Wir waren sehr zufrieden und es war völlig unproblematisch, sich kurzfristig für Frühstück oder Abendessen "einzubuchen".
Es ist für Familien wirklich sehr schön, man kann sehr viel machen, erleben, aber es ist schon wichtig, dass man doch eine Weile einen PKW hat, um auch die wunderschönen Strände und Dörfer in der Umgebung zu besuchen.

Wir danken Ihnen ganz herzlich für die Gesamt-Organisation dieses Urlaubs. Es war wunderschön!
mit ganz dankbaren Grüßen

Dieter, Martin, Katrin und Sabine Geibel

 

Susanne

Sonntag, 05.08.2018, 12:52

Das zweite Mal über Montage & Mare gebucht - und wieder restlos zufrieden. Diesmal Liparische Inseln, Salina - Hotel Punta Scario. Sehr empfehlenswerte Anlage. Deluxe-Zimmer mit grandiosem Meerblick, sehr netter Service, sehr gutes Frühstück. Insel ist bezaubernd und der ideale Ort zur Entschleunigung. Gerne wieder:)

 

Dorothee und Volker Spengler

Sonntag, 22.07.2018, 20:09

Urlaub auf Sardinien im Cala di Lepre
23.06.18 - 03.07.2018

Liebe Frau Baumgartner,
auch der 3. Urlaub, den wir über Montagne & Mare gebucht haben, war wieder super, die Anlage Cala di Lepre, wieder anders als das Le Dune vom letzten Mal,
jedoch auch individuell, die Zimmer auch im Reihenhausstil angeordnet. Das Standardzimmer Il Parco mit Blick zur wunderschönen Bucht war sehr schön im sardischen Stil, geräumiges Bad, alles sehr sauber und für 2 Personen völlig ausreichend. Wir hatten durch die vielen Pflanzen, Büsche,Blumen, wo sich auch viele Vögel aufhielten das Gefühl von viel Natur, was uns sehr entgegenkam.Das Essen im Restaurant L'Arcipelago ein Traum, da könnte man ohne weiteres 5 Sterne vergeben. Sehr viel Fisch bei den
Vorspeisen, wie auch bei den Hauptspeisen mit viel frischem Gemüse und Salaten. Auch hervorragende Fleischgerichte aus der sardischen Küche gab es.
Das Buffet war immer toll hergerichtet, auch wenn Gäste
erst später kamen. Auch das Essen im Le Terrazze ist ein Genuss. Zum Strand läuft man durch die wunderschöne Natur ein paar Minuten. Es geht den Berg hinunter, der Rückweg ist etwas anstrengend.
Man kann jedoch auch mit den Elektroshuttles fahren.
Mit unserem Mietauto waren wir unterwegs und haben wieder einiges gesehen.Mit dem Boot "Bue Rider" gebucht in Palau, machten wir eine geführte Bootstour zu den verschiedenen Inseln des Archipels La Maddalena, ein Highlight und nur zu empfehlen.
Alles in allem ein gelungener Urlaub.
Herzlichen Dank Frau Baumgartner und bis zum nächsten Mal!!