Großes Sport-Angebot + traumhafte Golfplätze

Sport- und Freizeitaktivitäten auf Sardinien

Den Sardinien-Besucher erwartet ein reiches Angebot an Sportmöglichkeiten. Besonders in den Hotels und Ferienanlagen sind Sporteinrichtungen, wie Tennis- oder Fußballplätze, oftmals vorhanden.

 

Segeln

Für Wassersportler ist die lange Küste ein wahres Eldorado. Dank der vielen Sportboot-Häfen und der zuverlässigen Winde ist Sardinien bei Seglern äußerst beliebt. In den meisten Häfen können Segelboote und Yachten angemietet werden. Ein besonders Erlebnis ist sicherlich die Umrundung der Insel - doch auch nur Teilstücke lohnen allemal.

 

Surfen

Auch bei Surfern steht Sardinien hoch im Kurs. Speziell im Norden, an der Meeresenge zu Korsika und an der Westküste jagt man mit dem konstanten Wind über die Wellen. In allen Orten findet man hier Surfschulen und Surfbretter-Verleihe.

 

Tauchen

Ideale Tauchreviere bietet die gesamte Insel. Im kristall-klaren Wasser kann man eine sehr artenreiche Meeres-Fauna- und -Flora entdecken. Auch gibt es auch unzählige Grotten zu erkunden und auch Wrack-Tauchen ist möglich.

 

Wandern/Radfahren

Sardinien ist auch ein Wander-Paradies. Und es gibt auch zahlreiche interessante Touren mit dem Fahrrad bzw. Mountainbike. Frühjahr und Herbst sind die idealen Jahreszeiten, die Schönheiten der Insel in abgelegenen Bergregionen sowie in unerschlossenen Küstenabschnitten kennen zu lernen. So eine Tour erfordert allerdings eine gute Vorbereitung sowie eine entsprechende Kondition. Von Unternehmungen dieser Art ist im Hochsommer aufgrund der hohen Temperaturen abzuraten. Verleihe von Rädern und Mountainbikes gibt es in allen Orten mit entsprechender touristischer Infrastruktur.
Mehrere Organisationen bieten auch geführte Bergtouren ins knapp 2000 m hohe Gennargentu-Massiv im Herzen der Insel an - mit Sicherheit ein unvergessliches Erlebnis!

 

Golf

Der Golfsport wird immer populärer – auch in Sardinien. Aufgrund der Lage Sardiniens im zentralen Mittelmeer herrschen rund ums Jahr über sehr milde Temperaturen. Auch die landschaftlichen Gegebenheiten der Küstenregionen mit sanften Hügeln und Tälern, sind geradezu prädestiniert Fairways vor traumhafter Kulisse anzulegen. Ideale Voraussetzungen also für Golfer!

In der Zwischenzeit finden Anhänger dieser Sportart bereits mehrere Plätze auf der Insel vor. Landschaftlich besonders schön gelegen sind im Norden die 18-Loch Kurse „Pevero Golf Club“ an der Costa Smeralda bei Porto Cervo und im Süden das Is Molas Golf Resort bei Santa Margherita di Pula.   

Es gibt insgesamt 13 Golfplätze auf der Insel: 

* 4 x 18-Loch-Plätze: Is Molas Golf Club, Is Arenas Golf & Country Club, Pevero Golf Club und Tanka Golf;

* 2 x 9-Loch-Plätze: Puntaldia Golf Club und Sa Tanca Golf Club.

Die restlichen 6 Plätze sind Übungsplätze: Chia Golf Club, Golf & Country Club Ercole Cellino, Sinis Golf Club, Borgo di Campagna, Porto San Paolo und Sassari Golf Club.